Reservat-Lehrpfad Sonderwaldreservat Schaaren TG - HOME

Reservat-Lehrpfad

Der Lehrpfad führt auf rund 400 m über Meer durch besondere Waldabschnitte, meist auf dem leicht begehbaren Wanderweg Diessenhofen-Schaffhausen. Der Pfad verläuft über eine Strecke von rund 2 km. Es ist mit einer Wanderzeit von ca. 1 1/2 - 2 Stunden zu rechnen.

10 Tafeln machen aufmerksam auf die Besonderheiten der in diesem Gebiet vorhandenen Tier- und Pflanzenwelt. Ebenfalls wird auf die natürlichen Gegebenheiten dieses Reservats hingewiesen, die vielfältige ökologische Situation aufgezeigt und naturrelevante Themenbereiche beschrieben.

Der Pfad dient nicht nur zur Wissensvermittlung, sondern auch zur Erholung und Entspannung. Eine Rast an der renovierten Feuerstelle (mit Sicht auf den Rhein) ist empfehlenswert.

Zielgruppen

Um möglichst viele Altersgruppen anzusprechen, sind die Informationen möglichst zeitlos und für jedermann zugänglich vermittelt. Vor allem die Erwachsene sollen wieder auf ihren Entdeckergeist aufmerksam gemacht werden. Kinder nehmen die Umwelt viel bewusster wahr, denn sie leben in der Gegenwart. Erwachsene sind oft mit ihrer Alltagswelt beschäftigt und können sich nicht auf das bewusste Wahrnehmen der Natur einlassen.

Das Zusammenwachsen der Generationen über die Natur wird durch diesen Lehrpfad gefördert. Einzelwanderer, Familien, Wandergruppen, Schulklassen, fachkundige Naturkenner, sowie nicht fachkundige Natur- und Erholungssuchende erleben durch Dritte angeregt die Natur.

Öffentlichkeitsarbeit für Natur und Umwelt

  • Der Reservat–Lehrpfad im Schaaren soll zu einem "Naturbesuch" animieren, sei es als Auflockerung während eines Spazierganges oder als Anlass, eine Wanderung in den Schaarenwald zu unternehmen.
  • Dem Besucher, auch der einheimischen Bevölkerung, soll der Reservat-Lehrpfad Wissen vermitteln über das Sonderwaldreservat Schaaren, über die Natur im Allgemeinen und das Reservat im Speziellen.
  • Auf dem Rundgang soll der "Gast" auf spezielle Waldgesellschaften, Tiere und Pflanzen des Sonderwaldreservats aufmerksam gemacht werden.
  • Der Besucher soll während dem Pfadrundgang sensibilisiert werden, die Besonderheiten der Umgebung wahr zu nehmen, welche einem gewöhnlichen Passanten nicht auffallen.
  • Der Pfad soll einen Beitrag leisten, die Naturschönheiten zu erkennen, zu schätzen und zu schützen.
created & © by Jost WebService copyright © Text und Fotos by Simone Bachmann Impressum   | Home